PSSST...

Hörsysteme für Kinder gibts bei Schwägerl

Kinderversorgungen bei Hörgeräte Schwägerl

 

   Hörgeräte Schwägerl hat über 25 Jahre Erfahrung in der Beratung, Ermittlung des Hörvermögens und Anpassung von Hörsystemen und Übertragungsanlagen

   Durchgeführt wird die Kinderversorgung bei Hörgeräte Schwägerl von Gerhard Schwägerl mit spezieller Fortbildung zum Pädakustiker, sowie Clemens Silbernagl mit langjährigen Erfahrungen und speziellen Schulungen für Kinderversorgungen

Wie werden die Messungen, Anpassungen und Überprüfungen gemacht?

 

 

Kinder hören anders als Erwachsene; die Hörmessungen werden dem Alter und dem Entwicklungsstand entsprechend eingesetzt:

 

   Erste Messungen, z.B. Messungen der otoakustischen Emissionen (Neugeborenen-Screening-Test, BERA, Mittelohrdiagnostik u.a.)  werden in der Regel von Fachärzten durchgeführt.

 

 

Ergänzende Messungen erfolgen dann bei uns:

 

   Beobachtung von Reaktionen des Säuglings auf unterschiedliche akustische Reize

   Verhaltensaudiometrie durch Ablenkung oder Konditionierung oder Spielhandlung

   Spielerische Tonaudiometrie mit Tierstimmen

   Sprachaudiometrie entsprechend der Sprachentwicklung des Kindes

Wie arbeiten wir?

 

   Auswahl und Anpassung von Hörsystemen, die besonders für Kinder geeignet sind und Überprüfung des Anpasserfolges durch altersentsprechende Meßmethoden

   Ausführliche Beratung  und Information der Eltern und Bezugspersonen

   Die Ohren und Gehörgänge verändern sich, die Hörbedürfnisse ändern sich, die Diagnostik wird mit dem Alter genauer. Dabei begleiten wir das Kind vom Säugling über das Schulkind bis zum jungen erwachsenen Berufsanfänger mit geeigneten Hörsystemen und erforderlichem Zubehör wie z.B. Übertragungsanlagen, Schnittstellen zu elektronischen Geräten, Weckern, usw.

   Bei Kleinkindern und Jugendlichen führen wir Hörteste durch, wenn die Eltern Auffälligkeiten bemerken und unsicher sind, ob das Kind gut hören kann.

Welche Institutionen sind in die Kinderversorgungen eingebunden?

 

Wir arbeiten eng mit den behandelnden Fachärzten, Therapeuten und Förderstellen zusammen, damit das Kind zu jedem Zeitpunkt die bestmögliche Unterstützung erhält.

 

   Eine Versorgung mit Hörsystemen erfolgt auf Verordnung einer Fachklinik oder eines HNO-Arztes.

   Nach Bedarf wird auch die Pädagogisch-Audiologische Beratungsstelle (PAB) in München und/oder andere Einrichtungen des Förderzentrums „Hören“  in München mit einbezogen.

   Nach Bedarf kooperieren wir mit anderen Therapeuten, wie zum Beispiel Logopäden.

Entwicklung des

Hör- und Sprachvermögens

ab der Geburt

0. bis 2. Monat:

   Bei Geräuschen ab einem Schallpegel von ca. 80 dB erwacht das Neugeborene aus dem Schlaf, Auropalpebralreflex

   Erste Lallphase (auch bei Kindern mit Hörbeeinträchtigungen!)

 

 

3. bis 4. Monat:

   Beruhigung durch die Stimme der Mutter

   Lauscht auf Musik und Klänge, sucht mit den Augen nach der Schallquelle rechts / links

 

 

5. bis 6. Monat:

   Bewegt den Kopf in Richtung einer Schallquelle

   Läßt sich durch Musik und Klänge beruhigen

   Nimmt mit unterschiedlichen Lauten Kontakt mit den Eltern/Geschwistern auf (bei Kindern mit Hörbeeinträchtigungen deutlich reduziert!)

 

 

7. bis 9. Monat:

   Erkennt den eigenen Namen, reagiert auf Zurufe

   Lernt die eigene Stimme bewusster kennen

   Kann bereits mehrere unterschiedliche Laute bilden

   Lokalisierung von oben / unten wird sicherer

 

 

10. bis 12. Monat

   Reagiert auch auf sehr leise Ansprache

   Versteht einige Aussagen der Mutter, z.B. „Nein“

   Beginnt mit dem Sprechen erster Wörter, z.B. Mama, Puppe, Ball, Auto

   Versuch, Musik nachzumachen mit der eigenen Stimme

   Kann auch vorne / hinten lokalisieren

 

 

13. bis 18. Monat

   Ständige Zunahme des Wortschatzes, zunächst im Verstehen der Wörter, dann auch im Nachsprechen, erste Zwei-Wort-Sätze

 

 

Ab dem 19. Monat

   Reagiert auf leise bis sehr leise Geräusche und Sprache

   Bildung von einfachen Sätzen

   Läßt sich gerne Geschichten erzählen und vorlesen, benennt Gegenstände in Bilderbüchern

   Aussprache und Sprachverstehen werden weiter verbessert und genauer

 

 

Ab dem 4. bis 5. Lebensjahr

   Lautbestand wird vollständig ausgebildet

FILIALE ROSENHEIM

 

Am Roßacker 6

83022 Rosenheim

Tel.  08031 / 31937

rosenheim@hoergeraete-schwaegerl.de

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:  08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

                13.30  Uhr bis 18.00 Uhr

Sa.:          08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

FILIALE RAUBLING

 

Kufsteiner Straße 15

83064 Raubling

Tel. 08035 / 875215

raubling@hoergeraete-schwaegerl.de

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:  08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

                13.30  Uhr bis 17.30 Uhr

(Mittwoch Nachmittag geschlossen)

FILIALE KOLBERMOOR

 

Schmiedestraße 3

83059 Kolbermoor

Tel. 08031 / 6149188

kolbermoor@hoergeraete-schwaegerl.de

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.:   08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Di. & Do.:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

14.00 Uhr bis 18.00 Uhr